Maria Pirker Mail an Maria Pirker
Name: Maria Pirker
Jahrgang: 1954
Beruf:

Pensionistin

Werdegang: (wichtige Lebensstationen)

Pflichtschule,  verschiedene Arbeiten im Gastgewerbe,  bei der Sicherheitswache und in der Klinik Innsbruck, Hausfrau und Mutter, Arbeit bei einer Hausverwaltung, im 2. Bildungsweg Matura und Studium der psychoanalytischen Erziehungswissenschaften, seit 1.1.2016 in Pension

(M)Eine wichtig(st)e Lebenserfahrung:

Im „Negativen“ könnte mit der Zeit auch ein positiver Kern zu entdecken sein

Lebensmotto:

leben und leben lassen

Im Brunnen seit:
Jänner 2016
Meine Dienstzeiten:

immer samstags: 1. und 2. Samstag im Monat von 13.30 - 17 Uhr; 3. und 4. Samstag im Monat von 10 - 13.30 Uhr.

Warum ich im Brunnen arbeite:

Weil ich einen gesellschaftlichen Beitrag leisten und Erfahrungen sammeln möchte

Was macht mir Freude an meiner Tätigkeit? Der Umgang mit Menschen in den verschiedensten Situationen
Ein besonderes Anliegen ist mir ... jeden Menschen so zu behandeln, wie ich selbst behandelt werden möchte
Mein besonderes Interesse gilt den Menschen ... mit der Bereitschaft, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen
Am besten verstehe ich Menschen, die ...
sich mit den verschiedensten Aspekten des Lebens auseinander setzen
Welche Menschen finden bei mir Hilfe? Alle Menschen, welchen ich eine Stütze oder Hilfe sein kann, die vertrauen
Wo erhalte ich selbst Halt für mein Leben/meine Tätigkeiten?
Bei meiner Familie, in und mit der Natur, beim Meditieren
(Religion) Christ sein bedeutet für mich:  Christliches Handeln